#1

Bombe auf bayerischer Autobahn explodiert

in Pressemeldungen 23.10.2006 14:07
von VR6 Treter | 679 Beiträge

Bei Bauarbeiten an der Autobahn A3 Würzburg - Frankfurt ist am Montag in der Nähe von Aschaffenburg eine Bombe explodiert. Laut Polizeiangaben war der Fahrer einer Fräsmaschine auf der Stelle tot. Mehrere Autofahrer, die zum Unglückszeitpunkt die Baustelle passiert hatten, wurden verletzt, ihre Autos beschädigt. Unklar ist, ob es sich bei dem Sprengkörper um eine Fliegerbombe gehandelt hat.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich die Explosion bei Fräsarbeiten. Eine spezielle Maschine hobelte eine Betondecke der Autobahn bis zu einer Tiefe von rund 30 Zentimetern ab. Dabei kam die Maschine offenbar mit dem unbekannten Sprengkörper in Berührung und brachte diesen zur Explosion.

Um welche Art von Sprengkörper es sich handelte, wird derzeit noch untersucht, hieß es seitens der Polizei. "Für eine Fliegerbombe scheint der Sprengkörper ein bisschen zu klein sein."

Die Autobahn wurde in beide Richtungen gesperrt. Die Sperre wird vermutlich noch mehrere Stunden andauern. Umfangreiche polizeiliche Ermittlungen sind notwendig.

Quelle: http://www.salzburg.com/sn/nachrichten/artikel/2573374.html

gruß

jörg


nach oben springen

#2

RE: Bombe auf bayerischer Autobahn explodiert

in Pressemeldungen 23.10.2006 16:43
von Holli | 346 Beiträge

nach letzten Informationen aus dem Radio entstand ein Sprengtrichter von 2m Tiefe und 8m Durchmesser, die Asphaltfräse wurde in 2 Teile zerrissen und Teile flogen angeblich mehrere hundert Meter durch die Luft.
Schon krass...




letzte Worte: Was'n das für'n Kabel!?


nach oben springen

Geschichte-Preussen Board v6.1 ©2003-2010
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: alter schwede
Forum Statistiken
Das Forum hat 264 Themen und 1190 Beiträge.