#1

Burg Hochosterwitz

in Schlösser, Burgen, Kirchen und Klöster 17.10.2006 18:52
von Twiggy | 142 Beiträge

Burg Hochosterwitz

Das Wahrzeichen Kärntens ist Österreichs schönstgelegene Burg. Die Festung rettete während der Türkeneinfälle Tausenden von Kärntnern das Leben.

Die 14-Tore-Burg, wie sie sich uns heute zeigt, wurde im 16. Jh vom frommen Portestanten Georg von Khevenhüller erbaut, dessen Nachfahren noch heute die Besitzer dieser Anlage sind.

Gewaltsame Bekehrung zum katholischen Glauben musste Georg von Khevenhüller nicht mehr miterleben, da er zuvor die Burg verlassen hatte und 1607 gestorben war.
Keiner der Portestanten alter Schule erlebte das kaiserliche Generalmandat vom 31. August 1628, das den österr. Adel evangelischer Konfession zur Auswanderung zwang.
Unter den 754 Emigranten des innerösterr. Adels befanden sich 1629 drei Khevenhüller. Der Sohn des emigrierten Sigmund von Khevenhüller wurde 1666katholisch......

Im Juli 2006 habe ich mir, leider ziemlich unter Zeitdruck, diese Anlage angesehen.
Was mich persönlich ein wenig gestört hat war die Tatsache, dass im Innenhof der Hochburg ein Selbstbedienungs-Restaurationsbetrieb das Regiment geführt hat. Sowas befremdet mich immer ein wenig, wenn ich auf solchen Schloss-Touren bin, dient aber zusätzlich zur Erhaltung, was man dann auch wieder postiv werten sollte.:hmm
Zwar hatte man die Möglichkeit oben Ausstellungen, bzw. das Museum zu besuchen, aber irgendwie ist das Flair, das ich erwartet habe nicht spürbar gewesen.:grübel:

Auf meine Kosten kam ich dann, als ich zu Fuß von der Burg ins Tal gestiegen bin und jedes einzelne der legendären 14 Tore passiert habe.

Dazu nun ein paar Fotos:

http://www.hofmann.tv/hochosterwitz







lg
Twiggy


nach oben springen

Geschichte-Preussen Board v6.1 ©2003-2010
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: alter schwede
Forum Statistiken
Das Forum hat 264 Themen und 1190 Beiträge.